Die klassische finnische Sauna

Wir erhitzen den Raum auf 80 bis 90 Grad Celsius, bei trockener Luft kann die Temperatur bis zu 130 Grad betragen. Dies ist also die ultimative Form des Saunierens. Wir kümmern uns darum, dass die Temperatur konstant bleibt und unsere Besucher der Gay Sauna so richtig ins Schwitzen kommen.

Saunieren wirkt sich äußerst positiv auf das vegetative Nervensystem und das allgemeine Wohlbefinden aus und hat einen stärkenden Effekt auf das Immunsystem. Das dient insbesondere der Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten. Auch das Hautbild kann sich durch Saunagänge extrem verbessern.

Um die Luftfeuchtigkeit und damit die gefühlte Temperatur in der Gay Sauna zu erhöhen, wird Wasser auf die heißen Steine gegossen, die auf dem Saunaofen liegen.

Wir wünschen ein heißes Vergnügen!